Pastinake mediterran

Zutaten:

  • 250 g Pastinaken
  • Saft und Schale 2er Orangen
  • 1 EL Thymian
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung:

Pastinaken schälen und der Länge nach halbieren. In einer Auflaufform eng aneinander schlichten. Saft und abgeriebene Schale der Orangen mit Öl, Salz, Pfeffer und Thymian mischen und über das Gemüse gießen. Die Mandelblättchen darauf verteilen. Ca. 20 min bei 180 °C backen.

 

 

 

Veröffentlicht unter News

Pastinake

Immer häufiger wird in der Gemüseabteilung die PASTINAKE angeboten. Lange waren sie in Vergessenheit, jetzt erleben sie einen neuen Höhenflug. Ihre Haupterntezeit ist der Winter. Sie ist frostbeständig und kann während des gesamten Winters geerntet werden.

Äußerlich ist sie der Petersilienwurzel sehr ähnlich. Geschmacklich ist sie mild und süßlich-würzig einzuordnen. Sie erinnert an eine Mischung aus Karotte und Sellerieknolle und kann roh und gekocht genossen werden.

Am häufigsten ist sie als Püree oder Cremesuppe bekannt. Aber auch Salate, Chips, Aufstriche lassen sich wunderbar daraus herstellen. Selbst das Blattgrün (wenn man es bekommt) ist als Art Petersilienersatz gut zu verwenden.

Besonders auffallend ist ihr hoher Ballaststoffgehalt sowie die gute Versorgung mit Kalium, Vitamin C, Magnesium und Eisen.

 

Veröffentlicht unter News

Kursangebot

ZUCKERFREI CHALLENGE

Nach all den süßen Weihnachtskeksen und der meist
auch schon üppigen Zeit davor, wollen wir es wissen!
Schaffen wir es, drei Wochen zuckerfrei zu leben?
– Mit viermaligen Online-Treffen,
– vielen Rezeptvorschlägen,
– Motivationstipps und
– ständiger Betreuung

machen wir uns auf den Weg zu einem neuen Lebensgefühl, verbesserter Darmgesundheit, schönerer Haut und deutlich sensibleren Geschmacksknospen!

Wir verwenden keine Zuckerersatzstoffe oder andere Süßungsmittel.

Die Treffen finden online über ZOOM statt. Termine: 3./10./17./24. Jänner 2023

 

ZU GAST IN MAROKKO

Die marokkanische Küche ist eine wohlschmeckende Mischung aus berberischen, andalusischen, afrikanischen, jüdischen und osmanischen Einflüssen.
Üppige Gewürze, süße Früchte und aromatische Düfte werden uns begleiten.

Gedämpfter Couscous, Salzzitronen und das berühmte Gewürz „Ras-el-Hanout“ sind selbstverständlich ein fester Bestandteil des Abends, ebenso die Verwendung einer Tajine.

Auf einen Schlangenbeschwörer wie auf einem traditionellen „Souk“ (Markt) werden wir allerdings leider verzichten müssen 😉

 

KREATIVE STRUDELKÜCHE

Handgezogener Strudelteig als perfekte Hülle – Früchte, Fleisch, Topfen & Co als herrliche Fülle.
Wollten Sie schon immer mal versuchen, Ihren Strudel so wie zu Omas Zeiten mit selbstgemachtem Teig zuzubereiten? Dann sind sie hier richtig! Wir zeigen Ihnen nicht nur, wie das „Teig ziehen“ perfekt funktioniert, sondern auch die Rezepte für traditionelle und außergewöhnliche Strudelfüllen.

 

 

 

ONE-POT-GERICHTE 

Wenn es besonders schnell und einfach gehen soll, sind ONE POT-GERICHTE ideal!

Ja, Sie haben richtig gelesen: Man benötigt für die Zubereitung nur EIN Kochgeschirr – mal Pfanne, mal Topf.
Und Nein, damit ist nicht nur der klassische Eintopf gemeint 😀

… Winter-Edition …

 

 

 

LIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN

Wir gestalten einen genussvollen Abend rund um die Liebe und das Essen 🙂

Aphrodite ist die Göttin der Liebenden. Ihre Küche ein Fest der Farben, Düfte und Geschmäcker. Viele Lebensmittel steigern die Leidenschaft und Lebenslust und wollen gemeinsam entdeckt werden.

Schmecken, Riechen und Tasten spielen sowohl beim Essen als auch in der Liebe eine wichtige Rolle. Warum also nicht beides verbinden und mit dem/der Liebsten einen kulinarischen Abend mit allen Sinnen genießen? 😉

     Rosésekt mit Hibiskusblüten

     Wilder Blattsalat “sweet&spicy“
     mit Datteln im Speckmantel und Früchten mit Ziegenkäse
     handgerollte Rosmarin-Grissini 

     cremiges Schaumsüppchen mit Garnelenherz und Kaviartupf

     Gepfefferte Fleischeslust mit Granatapfelsauce
     Kurkumapüreespitzen mit karamellisierten Kürbiskernen
     Karotten-Sellerie-Gratin mit Parmesankruste 

     Sündiges Schokotörtchen mit weichem Herz
     an Weinchadeau mit Tonka-Vanille-Hauch

 

WOK ASIATISCH

Der WOK ist eine hohe gewölbte Pfanne, die vor allem in der asiatischen Küche verwendet wird. Woks werden vielseitig zum Braten, Dünsten, Frittieren, Schmoren, Kochen, Rösten und Dämpfen verwendet.

Die wichtigste Garmethode ist das „Pfannenrühren“, bei dem die Zutaten unter ständiger Bewegung kurz angebraten und schnell gegart werden.

WOKen wir uns gemeinsam durch die verschiedensten asiatischen Gerichte!

 

 

BROTBACKSTUBE

Es geht doch nichts über selbstgebackenes Brot, das frisch aus dem Ofen kommt! Wie schnell und einfach das zu machen ist und wie Sie auch Ihre Kreativität ausleben können, zeigt dieser Kurs. Das „junge“ Brot wird mit selbst gemachtem Aufstrich natürlich auch gleich verkostet.

 

 

 

KINDERKOCHKURSE

In den Semesterferien gibt es von Montag bis Donnerstag Schwerpunkttage, an denen gemeinsam gekocht und gegessen wird. „Was is heut`für a Tag? Heut is Montag – heut is Knödeltag. ….

 

Wir machen verschiedene Mini-Knöderl – Popeye-Knödel, Polentaknöderl, Topfenknöderl, Germknöderl …   also wärmt schon mal die Finger auf, es gibt einiges zu rollen!!

 

 

„Was is heut`für a Tag? Heut is Dienstag – heut is Nudeltag. …

 

Wir versuchen uns einerseits an selbst gemachtem Nudelteig und formen daraus Tortellini, Mascherl, gefüllte Tascherl. Und Saucen gibt es natürlich auch dazu!

 

„Was is heut`für a Tag? Heut is Mittwoch – heut is Strudeltag. …

Habt ihr schon mal einen Strudel selbst gemacht? Ihn mit Schinken + Käse, Äpfeln, Nüssen oder sogar Schokolade gefüllt? Oder sogar eine Strudeltorte gegessen? NICHT? Na, dann wird es Zeit 😉

 

 

„Was is heut`für a Tag? Heut is Donnerstag – heut is Fleischtag. …

Fleischbällchen in Tomatensauce, Hühnerzöpfchen oder kleine Rouladen schmecken euch?
Wer dafür viel zu tierlieb ist, kann es bei uns auch mit VLEISCH (aus pflanzlichen Lebensmitteln) versuchen. Wie das wohl geht?

 

 

 

Veröffentlicht unter News

Willkommen im Herbstangebot

ONE POT-GERICHTE

Wenn es besonders schnell und einfach gehen soll, sind ONE POT-GERICHTE ideal!

Ja, Sie haben richtig gelesen: Man benötigt für die Zubereitung
nur EIN Kochgeschirr – mal Pfanne, mal Topf.
Und Nein, damit ist nicht nur der klassische Eintopf gemeint 😀

 

CHINESISCHE HAUSMANNSKOST

Sie essen gerne chinesisch und wollen einmal absolut authentische Hausmannskost kennen lernen?
Mit Lebensmitteln, die es auch im österreichischen Supermarkt jederzeit zu kaufen gibt?

Und … so nebenbei 😉 … viele Hintergrundinformationen zur chinesischen Lebensweise erfahren?
->   Dann sind Sie hier genau richtig!!

Kursleitung: Dr. Gottfried Chen, Österreicher mit chinesischer Abstammung

 

 

SAUERKRAUT & CO   Mit selbst hergestellten Fermenten zur gesunden Darmflora

Was früher eine selbstverständliche Haltbarkeitsmethode war, ist heutzutage fast in Vergessenheit geraten: Die Fermentation.
Die dabei entstehenden Mikroorganismen sind wichtig für uns, da sie die Darmtätigkeit anregen und unser Innenleben vor schädlichen Keimen verteidigen

Im Workshop lernen Sie diverse fermentierte Produkte sowie Fermentationsmethoden kennen und setzen Ihr eigenes Ferment für zu Hause an.

 

 

 

 

ESSEN TO GO – Herbstedition

Wer kennt das nicht? Der Arbeitsalltag – egal ob im Büro oder im Homeoffice – ist immer stressig. Jeden Tag stellt sich die Frage was denn zu Mittag auf den Tisch kommen soll. Idealerweise soll es gesund sein und auch noch schnell gehen. Oft greifen wir dabei aber immer zu den gleichen Gerichten.
In diesem Kochkurs kochen wir verschiedene Speisen, die gesund und schnell zubereitet sind und auch noch super schmecken. Wir schauen uns an was vorgekocht werden kann, wie vorgekochte Gerichte am besten gelagert werden und wie das Essen dann transportiert wird um auch noch appetitlich im Büro anzukommen.

 

 

EIN“REXEN“ – VORRATSKÜCHE

Mit ein paar gut gefüllten Einmachgläsern haben Sie jederzeit einen Vorrat an wertvollen Lebensmitteln zuhause!

Nicht nur Marmelade & Kompott sind dafür geeignet, sondern auch Sugos, Kuchen oder ganze Gerichte 🙂

Sie erfahren alles Wichtige zur Haltbarmachung, Vorteilen und Tücken und nehmen einige Gläser Vorrat mit nach Hause!

 

 

MEIN PERFEKTES FRÜHSTÜCK

Nach einer kurzen Einführung in die TCM und die Stoffwechseltypen zeige ich Dir, welche Speisen genau für Dich gut sind und wie Du sie schnell und einfach zubereiten kannst. Denn der perfekte Start in den Tag sorgt dafür, dass der Heißhunger nachmittags/abends gar keine Chance mehr hat, du besser schläfst und mehr Energie hast.
Alle gekochten Rezepte sind glutenfrei, zuckerarm und basieren auf dem Wissen der TCM und der Stoffwechseltypen. Von Waffeln, Bohnengerichte und Suppen bis hin zu Eigerichten und Alternativen zum klassischen Porridge lernst du eine große Auswahl an Frühstücksgerichten, die eigentlich zu jeder Tageszeit gegessen werden können.

 

HEALTHY BODY COOKING

In Theorie und Praxis gibt es Informationen rund um das Thema
„antientzündliche Ernährung“ und deren Auswirkungen auf das Immunsystem.

Die dazugehörigen Rezepte kommen aus dem neuen Buch
„healthy body cooking“ von Karin Grünauer.

 

 

KNÖDELVIELFALT

Die Erdäpfelknödel wollen nicht so recht gelingen und Serviettenknödel zerfallen oft?Bei den klassischen Knödeln sind Sie schon Profi? Neue Ideen sind gefragt?

Dann versuchen Sie mit uns neben klassischen Grundrezepten auch kreative Kombinationen wie z.B. Blaukrautknödel mit Walnußpesto, Risottoknödel mit Gorgonzola-Mayonnaise oder vielleicht Lebkuchen-Serviettenknödel auf Bratapfelmus!

 

Veröffentlicht unter News

scharfe Honigfeigen

Kostenlose Fotos zum Thema Panna cottaZutaten:

  • 4 frische Feigen
  • 2 EL Honig
  • 6 EL Aceto de Balsamico
  • etwas Chilipulver
  • 4 Kugeln Vanilleeis

Zubereitung:

Balsamico Essig mit Honig erwärmen. Mit Chili nach Geschmack würzen. Die Feigen vierteln und für zwei Minuten sanft darin ziehen lassen. Auf den Teller geben, mit etwas Saft beträufeln und mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

 

Veröffentlicht unter News

Feige

Der aus dem Orient stammende Feigenbaum wurde von phönizischen Seefahrern im gesamten Mittelmeerraum verbreitet. Der größte Teil der ganzjährig erhältlichen Feigen kommt aus der Türkei und auch aus Griechenland. Aber auch in unserer Gegend werden die Feigenbäume immer häufiger.

Die Feige gehört zur Familie der Maulbeergewächse. Dazu gehören auch uns bekannte Zimmerpflanzen wie der Ficus benjamina (Birkenfeige) oder der Ficus elastica (Gummibaum).

 

Die frische Feige hat die Form einer kleinen, rundlichen Birne und gehört zu den Sammelfrüchten. Die Farbe kann von gelbgrün über braungrün bis hin zu dunkelviolett reichen, wobei die helleren Sorten säuerlicher schmecken. Das Fruchtfleisch ist je nach Sorte hell- bis dunkelrot und enthält viele essbare Kernchen. Wenn die Früchte reif sind, lassen sie sich einfach vom Zweig lösen. Einmal gepflückt, reifen sie nicht mehr nach.

  • violett
    sehr süß und saftig, leicht verderblich
  • grüne
    sind saftig mit dünner Schale
  • schwarze
    süß mit eher trockenem Fruchtfleisch

 

Beim Kauf müssen Sie auf bräunliche Verfärbungen achten, denn diese Früchte sind bereits verdorben. Wenn Früchte einen Grauschleier aufweisen, ist das kein negatives Qualitätsmerkmal, es handelt sich nur um kristallisierten Zucker. Frische Feigen sind noch einige Tage im Kühlschrank haltbar.

Feigen sind wunderbare Ballaststoffquellen. Sie senken den Blutdruck, regulieren den Cholesterinspiegel und regen die Darmtätigkeit an. Achtung bei getrockneten Früchten: hier ist die Wirkung oft noch stärker.

Veröffentlicht unter News

Karotten-Tarte

für den Teig:

  • 230 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz

Alle Zutaten zu einem glatten Teig zusammenkneten.

für das Pesto:

  • 1 Bund Karottengrün
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 100 g Olivenöl oder Alternative
  • Salz, Pfeffer

Alle Zutaten zusammen pürieren.

Für den Belag:

  • 1 Bund Karotten
  • 150 g Ziegenweichkäse
  • Salz, Öl, 1 TL Honig

Karotten in schräge Scheiben schneiden und in etwas Öl, Honig und Salz in einer feuerfesten Pfanne karamellisieren lassen.

Fertigstellung:

Karotten in der Pfanne belassen, mit Pesto und Ziegenkäse belegen und den rund ausgerollten Teig darauf stülpen, die Enden einschlagen. Ca. 20 min bei 180 °C Umluft backen. Kurs abkühlen lassen und auf ein Brett stürzen. Mit Salat servieren.

 

Veröffentlicht unter News

Salat mit Mandeldressing

Zutaten:

  • 200 g Schwarzwurzeln
  • 2 Handvoll Vogerlsalat
  • 1 Apfel
  • 1 heiße, gekochte Kartoffel
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • etwas Kresse
  • Essig, Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Schwarzwurzeln waschen, kochen, schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Vogerlsalat waschen und putzen und auf den Tellern verteilen. Den Apfel in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls verteilen. Für die Marinade die Kartoffel ohne Schale zerdrücken und mit den gemahlenen Mandeln, Essig, Öl, Salz und Pfeffer anmachen. Den Salat mit Dressing begießen und mit Kresse bestreuen.

Veröffentlicht unter News

Schwarzwurzeln – der Winterspargel

Schwarzwurzeln oder „Spargel des armen Mannes“  genannt, sind ein typisches Wintergemüse und bereichern die saisonale und regionale Küche in der kalten Jahreszeit.

Schwarzwurzeln gehören wie Chicoree, Topinambur und Radicchio zu den Korbblütlern. Sie verdanken ihren Namen ihrer schwarzbraunen Schale und dem Saft, der auf den Händen dunkle Flecken hinterlässt. Da Schwarzwurzeln winterhart sind, können sie den ganzen Winter über, wenn der Boden nicht gefroren ist, geerntet werden.

Schwarzwurzeln enthalten viel Kalium, Eisen, Kupfer und Mangan sowie Vitamin E und B1. Besonders zeichnen sich die Wurzeln durch ihren sehr hohen Ballaststoffgehalt (17 g /100 g Gemüse) aus. Sie sind leicht verdaulich und eignen sich auch gut für die leichte Vollkost.

Frische Schwarzwurzeln sind fest und steif. Sie dürfen nicht gebrochen sein, da sie so an Geschmack verlieren und austrocknen. Im Kühlschrank halten sie sich etwa eine Woche frisch.

Einfacher geht das Schälen, wenn die Schwarzwurzeln ungeschält ca. 20 Minuten in Salzwasser gekocht und die Schale dann mit einem Messer abgezogen wird.

Veröffentlicht unter News

An die Töpfe, fertig, los!

WINTERGEMÜSE

Der Winter hat punkto Gemüse so einige Schätze zu bieten! Wir werden nicht nur kochen und verkosten, sondern auch einiges über die tollen inneren Werte erfahren 🙂

Wie aber werden die Kohlsorten verträglicher, der Karfiol interessanter und die Wurzelsorten weniger „erdig“?

Welche Gewürze passen dazu und wie kann das alles „mal anders“ verarbeitet  werden?

Trauen wir uns doch gemeinsam über Kohlchips, Karfiolsteaks, Rote Rüben-Brownies usw. !

 

VEGANER BRUNCH

Dieser Kurs ist für Einsteiger in die vegane Kulinarik gedacht und soll grundsätzliche Alternativen vermitteln.

Wir bereiten ein buntes Buffet aus „Eierspeise“, Aufstrichen, „Käse“, Kuchen, Schokomousse usw. und wir kommen ohne Fertigprodukte aus.

 

 

 

PIZZA & PASTA

Habt ihr Lust, selbst Pizza und Nudeln zu machen?
Das ist eigentlich ganz einfach, wenn man weiß wie es geht 😉
Wir verraten euch das perfekte Rezept für einen fluffigen, knusprigen Teig und geben euch Tipps für Auflagen, abseits von Quattro Stagioni und Pizza Hawaii.
Außerdem lernt ihr, wie man einen Nudelteig selber macht und könnt euch dann gleich an der Nudelmaschine austoben. Passend dazu bereiten wir das typisch italienische Ragú und eine weitere Sauce zu.
Bei diesem Kurs dreht sich alles um die Köstlichkeiten, die uns das Meer beschert! Matteo, der seit seinem 12. Lebensjahr sowohl im Salz- als auch im Süßwasser als Angler unterwegs ist, wird euch bei diesem Kurs viele Tipps und Tricks verraten.
Als Antipasto bereiten wir köstliche Muscheln in roter Sauce mit Bruschetta zu. Für den Primo Piatto stellen wir die Pasta selbst her und kochen dazu ein schnelles Sugo aus Meeresfrüchten. Zum Abschluss kommt die Königsdisziplin – die Zubereitung eines ganzen Fisches im Ofen. Vor dem Genuss zeigen wir euch, wie man den Fisch fachgerecht filetiert.

Entlasten und Entschlacken mit einfachen und köstlichen Rezepten. Das Frühjahr ist auch aus ayurvedischer Sicht der ideale Zeitpunkt für einen Frühjahrsputz im Innen und Außen. Mit warmen und bekömmlichen Speisen, einer ayurvedische Morgenroutine und kleinen Ritualen ist eine Fastenkur nach Ayurveda eine wohltuende und bereichernde Unterstützung im Alltag. Das eigene Wohlbefinden steht dabei im Zentrum: Momente der Ruhe und Stille im Alltag finden und achtsam zubereitete Speisen bewusst genießen.

Wir starten mit einem bekömmlichen Frühstück und einer kleinen Einführung in die Ayurvedische Ernährungslehre. Im Anschluss sprechen wir über die individuelle Morgenroutine, typgerechtes Fasten, Reinigungsrituale und den optimalen Tagesablauf nach Ayurveda. Danach tauchen wir in die Welt der ayurvedischen Küche und ihrer Gewürze ein. Wir bereiten verschiedene vollwertige und pflanzenbasierte Fastenspeisen zu und genießen diese bei einem gemeinsamen Mittagessen.

 

 

ZU GAST IN INDIEN

Indische Küche ist mehr als gelbes Curry-Gewürz!

So bunt und vielschichtig das Land selbst, sind auch die Aromen, mit denen die indische Küche arbeitet. Viele bekannte Gewürze wie Zimt, Nelken oder Chili mischen sich mit Kardamom, Kurkuma oder Bockshornklee.

Lassen Sie sich in die exotische Welt der Dals, Lassis oder Masalas entführen!

 

 

FRÜHJAHRSPUTZ FÜR DEN KÖRPER

Der Frühling ist die beste Zeit, um seinem Körper einen Putz zu gönnen. Er soll zu neuer Kraft kommen – auch um der Frühjahrsmüdigkeit besser entgegentreten zu können.
Wir wollen unsere Leistungsfähigkeit steigern, das Gewicht senken, unser Mikrobiom stärken, eine neue Leichtigkeit erlangen 🙂

An allen vier Dienstagen …

… treffen wir einander via Zoom
… erfahren wir Wichtiges über Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate
… erkunden wir die Welt des frischen Grün und bauen sie in Smoothies, Suppen, Salate, Aufstriche und Aufläufe ein
… gibt es viele Rezeptideen

Veröffentlicht unter News
Newsletter Anmeldung
Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?
Bestellen Sie unseren Newsletter:

Flotte Lotte auf Facebook
Besuchen Sie uns auch auf Facebook


Die nächsten Kurse
Feb
6
Mo
9:30 KIKOKU „Knödeltag“
KIKOKU „Knödeltag“
Feb 6 um 9:30 – 12:30
KIKOKU "Knödeltag"
Was is heut‘ für a Tag? Heut‘ is Montag!  Heut‘ is Knödeltag 🙂 Wenn alle Tag Knödeltag wär, wär ma lustige Leut, juchhe! ….   Wir machen verschiedene Mini-Knöderl – Popeye-Knödel, Polentaknöderl, Topfenknöderl, Germknöderl …   also wärmt schon mal die
19:00 Green Monday – TM Online Tipps
Green Monday – TM Online Tipps
Feb 6 um 19:00 – 20:00
Green Monday - TM Online Tipps
Egal, ob man schon einen Thermomix verwendet oder sich nur dafür interessiert 😉 Dieses Mal:   eigene Kreationen / Portionen anpassen   Einfach diesen Link anklicken, dann erlauben Zoom herunterzuladen und im „Warteraum“ Platz nehmen 🙂 Wir freuen uns auf
Feb
7
Di
9:30 KIKOKU „Strudeltag“
KIKOKU „Strudeltag“
Feb 7 um 9:30 – 12:30
KIKOKU "Strudeltag"
Was is heut‘ für a Tag? Heut‘ is Mittwoch!  Heut‘ is Strudeltag 🙂 Wenn alle Montag Knödeltag, Dienstag Nudeltag, Mittwoch Strudeltag wär, wär ma lustige Leut, juchhe! …. Habt ihr schon mal einen Strudel selbst gemacht? Ihn mit Schinken + Käse,
18:30 Thermomix-Präsentation
Thermomix-Präsentation
Feb 7 um 18:30 – 21:00
Thermomix-Präsentation
Kennenlernen, zuschauen, probieren und mehr erfahren Bei diesem Dinner zeigen wir Ihnen den Thermomix TM6 aus dem Hause Vorwerk in seiner ganzen Bandbreite. Natürlich werden die zubereiteten Kleinigkeiten auch verkostet! Die Präsentation ist kostenlos und völlig unverbindlich. Anmeldung erforderlich 🙂 Mit
Feb
8
Mi
9:30 KIKOKU „Nudeltag“
KIKOKU „Nudeltag“
Feb 8 um 9:30 – 12:30
KIKOKU "Nudeltag"
Was is heut‘ für a Tag? Heut‘ is Dienstag!  Heut‘ is Nudeltag 🙂 Wenn alle Montag Knödeltag, Dienstag Nudeltag wär, wär ma lustige Leut, juchhe! …. Wir versuchen uns einerseits an selbst gemachtem Nudelteig und formen daraus Tortellini, Mascherl, gefüllte Tascherl.
Aktuelle Beiträge

Read more